Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie für Arbeiter/innen

 

Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Manni Guerth ich bin gelernter Maurer und arbeite z.Zt. in einer großen Baufirma in Hamburg , als Maurer.

Diese Internetseite soll für uns Arbeiter/innen ein neues „Zu Hause“ werden.

Hier kann man sein „Herz ausschütten“ und über unsere Arbeitswelt reden.

Den meisten von uns ist wahrscheinlich garnicht bewußt, dass wir die Gesellschaft am leben halten. Ohne uns würde Staat und Gesellschaft sterben.

Das Geld welches wir verdienen ist nur ein geringer Teil des Gegenwertes unserer Arbeitskraft. Von 8 Stunden Arbeit bleiben für uns 3 Stunden und die anderen 5 stunden nimmt sich der Firmeneigentümer bzw. Konzern.

Ebenso ist den meisten  nicht bewußt, dass wir Arbeiter/innen das Herz und das Gehirn der Gesellschaft sind.  Niemand außer uns Arbeiter/innen kann mit seiner Arbeitskraft aus Rohstoffen Holz, Metall, Stein usw., die uns die Natur zur Verfügung stellt, Existenznotwendige Dinge herstellen. Dinge wie Häuser, Autos, Flugzeuge, Schiffe, Eisenbahnen, Kleidung, Lebensmittel, Straßen, Fabriken usw.

Wir Arbeiter/innen beherrschen die Kunst der Herstellung. Deshalb sind wir das wertvollste und wichtigste in der Gesellschaft.

Von uns gibt es ca. 42 Millionen  Männer und Frauen in Deutschland.

Ca. 21 Millionen arbeiten  in verschiedenen Gewerken wie Metallverarbeitung, Elektrotechnik, Bau, Chemie, Logistik, Maschinenbau usw.

Von diesen 21 Millionen sind ca. 15 Millionen Frauen und Männer die körperliche Arbeit verrichten und nur sehr wenig Geld verdienen. Diese 15 Millionen haben weder ein politisches noch ein wirtschaftliches  „Zu Hause“. Es gibt für uns weder ein Partei noch Vereine etc. die unsere Ideen und gerechte Forderungen durchsetzen bzw. erkämpfen.

Die Internetseite ist für uns Arbeiter/innen. Das Forum soll uns die Möglichkeit geben unser Herz ausschütten und uns kennenzulernen. Hier kann man unzensiert diskutieren und sich verabreden. Hier kann man Pläne schmiedet und  Sachen beredet. Hier werden  unsere Kultur und unsere Fähigkeiten respektiert und anerkannt. Hier können wir offen unsere Meinung sagen und uns als Mensch gegenseitig helfen.

 

Frage:

Warum müssen wir am Arbeitsplatz Befehle ausführen und haben nix zu sagen?

 

 

 

2 Kommentare bei „Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie für Arbeiter/innen“

  1. Die Seite hier wird demnächst neu überarbeitet und dann nochmal ins Netz gestellt

  2. Wenn ich Existenz Gerechtigkeit fordere, dann bedeutet das, dass ich die wirtschaftliche Situation der Arbeiter/innen an erster Stelle haben möchte. Ohne den Wert der Arbeit korrekt zu bezahlen (wird Lohn genannt), kann es keine Gerechtigkeit für uns geben. Weder politisch noch sozial.

Schreibe einen Kommentar